Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

31.03.2022 ( Donnerstag)
Nauen, Waldemardamm – Ohne Fahrerlaubnis mit dem PKW unterwegs

Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten Polizeibeamte den Fahrer eines PKW. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde ihm daraufhin untersagt. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Falkensee, Spandauer Straße – PKW kollidiert mit Linienbus

Ein Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagmittag in Falkensee ereignet. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein Autofahrer auf der Spandauer Straße unterwegs, als er in einer Grundstücksauffahrt wenden wollte. Als er wieder auf die Spandauer Straße auffahren wollte, übersah er jedoch offenbar einen Linienbus und es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurde ein weiblicher Fahrgast im Bus leicht verletzt. Die Frau wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000,- Euro. (Attrodt)

Falkensee, Potterstraße – Unter dem Einfluss von Drogen und ohne Fahrerlaubnis mit dem PKW unterwegs

Während ihrer Streifentätigkeit kontrollierten Polizeibeamte den Fahrer eines PKW. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin wurde mittels eines Drogenschnelltests festgestellt, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Beamten begaben sich mit ihm daraufhin in ein Krankenhaus, wo eine Blutprobe durchgeführt wurde. Im Anschluss wurden bei dem Mann Betäubungsmittel aufgefunden, welche sichergestellt wurden. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Des Weiteren wurden mehrere Anzeigen gefertigt.

Wustermark – Einbruch auf Baustelle

Bislang unbekannte Täter verschafften sich unberechtigt Zutritt in einen Baucontainer einer Baustelle und entwendeten aus diesem diverse Gegenstände. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern weiterhin an.

30.03.2022 ( Mittwoch)
Nauen, K6309 – Zusammenstoß mit Reh

Der Fahrer eines PKW befuhr die K6309, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Der Fahrzeugführer konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro und es war nicht mehr fahrbereit. Das Reh verendete vor Ort.

29.03.2022 ( Dienstag)
Falkensee, Falkenhagener Straße – Mann von PKW angefahren

Ein Fußgänger musste am Morgen leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er von einem Auto erfasst wurde. Ursache des Zusammenstoßes war nach bisherigen Erkenntnissen ein Fehler beim Abbiegen. Ein Sachschaden konnte durch die Polizeibeamten jedoch nicht festgestellt werden. Das Auto blieb dementsprechend auch fahrbereit. Es wurde eine Unfallanzeige aufgenommen. (Wagner-Leppin)

Wustermark, Bahnhofstraße – Ohne Versicherungsschutz mit dem E-Roller unterwegs

Im Rahmen der Streifentätigkeit fiel Polizeibeamten der Fahrer eines E- Rollers auf, da an dem Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht war. In der darauffolgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass für den Roller tatsächlich kein Versicherungsschutz besteht. Die Weiterfahrt wurde dem Mann daraufhin untersagt. Weiterhin wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz aufgenommen.

Dallgow-Döberitz – Einbruch auf Baustelle

Bislang unbekannte Täter verschafften sich unberechtigt Zutritt zu einer Baustelle und entwendeten einen Fahrstuhlmotor. Polizeibeamte begaben sich vor Ort und nahmen eine Anzeige wegen des besonders schweren Diebstahls auf. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern weiterhin an.

Falkensee, Kantstraße – Ohne Versicherungsschutz und ohne Fahrerlaubnis unter Drogen mit dem Roller unterwegs

Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten Polizeibeamte den Fahrer eines Rollers. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz besteht und der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin kam der Verdacht auf, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Die Beamten begaben sich mit ihm daraufhin in ein Krankenhaus, wo eine Blutprobe durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde ihm infolge untersagt. Gegen den Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Fahrens unter dem Einfluss von betäubenden Mitteln ermittelt.

Falkensee – Möglicher Trickdiebstahl verhindert – Polizei warnt vor der Masche

Am Dienstagabend meldete sich eine Frau aus Falkensee bei der Polizei. Sie teilte mit, dass bei ihr eine Frau an der Tür klingelte und in gebrochenem Deutsch nach einem Glas Wasser verlangte. Die Anruferin ging jedoch nicht darauf ein, woraufhin die Unbekannte wieder ging. Die Polizei kann derzeit nicht ausschließen, dass die Betroffene hierbei einem geplanten Trickbetrug entgangen ist. Die Masche ist der Polizei bereits bekannt. Dabei wurden die Betroffenen, während sie das Wasser holten, durch die fremde Person bestohlen.

28.03.2022 ( Montag)
Dallgow- Döberitz, Hauptstraße Dallgow-Döberitz – Betrunken mit dem PKW unterwegs

Polizeibeamte kontrollierten den Fahrer eines PKW. Während der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stehen könnte. Infolge wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher ein Ergebnis von 1,31 Promille ergab. Die Beamten begaben sich mit dem Mann daraufhin zur Durchführung einer Blutprobe in ein Krankenhaus. Anschließend wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Falkensee, Tegeler Straße – Auffahrunfall

Auf der Tegeler Straße in Falkensee hat sich am Morgen ein Auffahrunfall ereignet. Offenbar wegen Unaufmerksamkeit ist dabei ein Autofahrer auf das Auto vor ihm aufgefahren. Durch den Aufprall erlitt die Fahrerin des vorderen Fahrzeugs leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe wird derzeit auf rund 1.000 Euro geschätzt. Es wurde eine Unfallanzeige aufgenommen. (Wagner-Leppin)

Schönwalde-Glien, Straße der Jugend – Betrunken mit dem PKW unterwegs

Polizeibeamte kontrollierten den Fahrer eines PKW. Während der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stehen könnte. Infolge wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher ein Ergebnis von 1,18 Promille ergab. Die Beamten begaben sich mit dem Mann daraufhin zur Durchführung einer Blutprobe in ein Krankenhaus. Anschließend wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt.

27.03.2022 ( Sonntag)
Brieselang, am Markt – Einbruch in den ALDI-Markt mit Täterstellung

Durch Beamte der Polizeiinspektion Havelland konnte an der ALDI-Filiale in Brieselang ein Alarm festgestellt werden. Die Beamten stellten vier Personen fest, welche sich fluchtartig vom Ort entfernten. Eine Person konnte ergriffen und fixiert werden. Die anderen Personen entfernten sich fußläufig. Auch der Einsatz eines Fährtenhundes führte nicht zur Ergreifung der drei Personen. Bei der Überprüfung des Marktes wurde festgestellt, dass die Täter eine Fensterscheibe einschlugen und so in den Markt gelangten. Vor Ort wurde die Kriminaltechnik zum Einsatz gebracht. Die ergriffende Person wurde voläufig festgenommen. Ein Fahrzeug der Täter, welches im Nahbereich festgestellt wurde, wurde durch die Polizei beschlagnahmt.
Ein Ermittlungsverfahren wegen Bandendiebstahls wurde eingeleitet.

Falkensee, Stadtgebiet – Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Eigentümer und drangen unberechtigt in das Innere des Einfamilienhauses ein. Dort durchwühlten sie sämtliche Räume. Die Kriminaltechnik kam zum Einsatz und konnte diverse Spuren sichern. Zur Schadenshöhe ist derzeit noch nichts bekannt. Eine entsprechende Anzeige wurde aufgenommen.

Brieselang, Lange Straße – Unter dem Einfluss von Drogen mit dem PKW unterwegs

Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten Polizeibeamte den Fahrer eines PKW. Während der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass der Mann Drogen konsumiert haben könnte. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Die Beamten begaben sich mit dem Fahrer daraufhin in ein Krankenhaus, wo eine Blutprobe durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde dem Mann infolge untersagt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Dallgow-Döberitz, Sperlingshof, Artilleriepark – Unbekannter bricht Münzautomaten auf

Zeugen meldeten der Polizei in der Nacht zum Sonntag, dass sich offenbar gerade eine Person an Münzautomaten einer Waschanlage zu schaffen macht. Als die Zeugen den Mann ansprachen, habe er die Flucht ergriffen. Als die Beamten kurz darauf am Einsatzort eintrafen, konnte kein Tatverdächtiger mehr festgestellt werden. Insgesamt drei aufgebrochene Münzautomaten wurden schließlich durch die Beamten festgestellt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar. Es wurde eine Strafanzeige wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen und weitere Ermittlungen eingeleitet. (Wagner-Leppin)

26.03.2022 ( Samstag)
Falkensee, Krummer Luchweg 41 – Wohnungseinbruchsdiebstahl

Unbekannte Täter schlugen am Samstag während der Tagzeit ein Fenster eines Einfamilienhauses im „Krummer Luchweg“ in Falkensee ein. Die Täter entwendeten nach ersten Erkenntnissen einen Tresor aus dem Haus. Vor Ort kam die Kriminaltechnik zum Einsatz. Ein Ermittlungsverfahren wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl wurde eingeleitet. Sollten Sie Beobachtungen zum genannten Sachverhalt oder zu tatverdächtigen Personen im Bereich gemacht haben, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter Tel.: 03322-275 0 oder die Internetwache: www.polizei.brandenburg.de.

Dallgow-Döberitz: Einbruch auf Baustelle

Bislang unbekannte Täter verschafften sich unberechtigt Zutritt zu einer Baustelle und endwendeten mehrere Werkzeuge. Polizeibeamte begaben sich vor Ort und sicherten diverse Spuren. Die Tatzeit konnte durch den Geschädigten eingegrenzt werden. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10000 Euro. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern weiterhin an.

25.03.2022 ( Freitag)
Brieselang, Forstweg – Radfahrerin gestürzt

Eine Seniorin ist am Vormittag mit ihrem Fahrrad in Brieselang gestürzt. Dabei zog sich die Frau leichte Verletzungen zu und wurde zur weiteren Untersuchung von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad selbst entstand kein Schaden. Es wurde eine Unfallanzeige aufgenommen. (Wagner-Leppin)

Nauen, Quermathen, Solarpark – an der L91 Versuchter Einbruch in einen Solarpark

Am Freitagabend wurden durch zwei auf der Jagd befindliche Jäger zwei Personen beobachtet, welche am Zaun eines Solarparks herumhantierten. Die Personen flüchteten, eine der Personen konnte dennoch gestellt werden. Dieser führte einbruchstypisches Werkzeug mit sich. Durch eine eingeleitete Fahndung mit dem Polizeihubschrauber konnte das Fahrzeug der Täter im Waldgebiet festgestellt werden. Das Fahrzeug wurde durch die Polizei beschlagnahmt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten besonders schweren Fall des Diebstahls eingeleitet. Durch die Kriminalpolizei wird jetzt geprüft, ob den Personen noch weitere Straftaten im Bereich zugeordnet werden können.

24.03.2022 ( Donnerstag)
Spandau – Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Heute Vormittag stürzte ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Spandau und verletzte sich schwer. Nach bisherigen Erkenntnissen bog ein 56-jähriger Autofahrer gegen 9.30 Uhr vom Seegefelder Weg nach links in den Klosterbuschweg ab und kollidierte auf der dortigen Kreuzung mit dem entgegenkommenden Motorradfahrer. Bei dem Zusammenstoß stürzte der 35-Jährige mit seinem Zweirad und erlitt schwere Verletzungen. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme musste die Kreuzung gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen hat der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 2 (West) übernommen.

Wustermark, B5, AS Olympisches Dorf – Gegen Leitplanke geprallt

Am Donnerstagabend befuhr der Fahrer eines PKW VW die B 5 in Fahrrichtung Berlin, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Der Autofahrer verlor die Kontrolle, kam ins Schlingern und prallte gegen die Leitplanke. Der Fahrzeugführer blieb bei dem Unfall unverletzt. An Fahrzeug und Schutzplanke entstand nur leichter Sachschaden. Dem Reh passierte offenbar nichts.

Falkensee, Finkenkruger Straße – Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Einen nicht versicherten E-Scooter stellten Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag fest. Die Beamten hatten das Fahrzeug in der Finkenkruger Straße gestoppt und den Fahrer kontrolliert. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Es wurde ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz gegen den Fahrer eingeleitet.

23.03.2022 ( Mittwoch)
Falkensee, Falkenhöh – In Wohnung eingestiegen

Am Mittwoch im Laufe des Vormittags sind bislang unbekannte Diebe in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Falkenhöh eingebrochen. Der Geschädigte verließ am Morgen die Wohnung und als er am Mittag zurückkehrte, musste er feststellen, dass die Einbrecher eine Terrassentür aufgehebelt und im Inneren alles durchsucht haben. Sie nahmen nach ersten Erkenntnissen einen Staubsauger und einen Schlüssel mit. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Durch die Polizei wurde Anzeige aufgenommen und der Tatort kriminaltechnisch untersucht.

Nauen, Mittelstraße – Kellereinbruch

Am Mittwoch stellte der Geschädigte fest, dass in den letzten Tagen jemand in seinen Keller eingebrochen ist und ein Fahrrad gestohlen hat. Der Keller befindet sich in der Mittelstraße in einem Mehrfamilienhaus, zu dem sich der Dieb auf unbekannte Art und Weise Zugang verschafft hat. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Diebstahls. Der Werte des Sportrades wurde mit 1.800 Euro angegeben.

Falkensee, Hansastraße – Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Bei einem Vorfahrtsunfall sind in Falkensee am Morgen zwei Personen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein Honda-Fahrer auf der Bredower Straße in Richtung Ringpromenade und stieß an der Kreuzung zur Hansastraße mit einem vorfahrtsberechtigten Mitsubishi zusammen. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen zwei Verkehrsschilder geschleudert. Dessen Fahrerin und der Honda-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Rettungskräften brachten sie zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser. Der entstandene Sachschaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos wird derzeit auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Kreuzung vorübergehen gesperrt werden. (Wagner-Leppin)

22.03.2022 ( Dienstag)
Spandau – Kind bei Auffahrunfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich gestern Mittag in Haselhorst ereignete, wurden Vater und Sohn schwer verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 34-Jährige gegen 11.30 Uhr mit seinem VW in der Straße Am Juliusturm unterwegs, als er auf den Wagen eines 20-Jährigen auffuhr, welcher an einer roten Ampel wartete. Nach dem Zusammenstoß klagten der 34-Jährige sowie sein sechsjähriger Sohn über starke Schmerzen am Oberkörper. Beide wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert und dort stationär aufgenommen. Der andere Autofahrer blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 34-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem saß das Kind ohne Sicherungseinrichtung im Fahrzeug. Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West) übernommen.

Falkensee, Seepromenade/ Brahmsallee/ Beethovenallee – Teilediebe unterwegs

Ein Geschädigter in der Seepromenade hatte seinen PKW Porsche am Sonntagabend am Straßenrand geparkt. Am Montagmorgen musste er feststellen, dass Unbekannte in der Nacht die Frontscheinwerfer demontiert und mitgenommen haben. Weitere Schäden haben die Täter nicht angerichtet. Wie hoch die Kosten für die Reparatur sein werden, konnte der Halter noch nicht sagen. Einen weiteren Geschädigten gab es in der Brahmsallee. Da hatten sich die bislang unbekannten Täter auf unbekannte Art und Weise Zugang zum Fahrzeuginneren eines PKW BMW, der ebenfalls am Straßenrand stand, verschafft. Anschließend demontierten sie das Musik-/ Navigationssystem, die Frontairbags und die Frontscheinwerfer. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. In der Beethovenallee war ebenfalls ein BMW das Ziel der Diebe. Dieser stand allerdings auf dem Privatgrundstück des Geschädigten. Auch hier wurde das Auto auf bislang unbekannte Weise geöffnet und anschließend versucht, das Multimediasystem auszubauen, was aber offenbar nicht gelang. Ob etwas Anderes gestohlen worden ist, war noch nicht ganz klar. Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen besonders schweren Diebstahls. Es wird angenommen, dass die drei Taten im Zusammenhang stehen.

Wustermark, B5 zwischen Zeestow und BAB – 10 PKW und Kleintransporter zusammengestoßen

Offenbar aufgrund eines Fehlers beim Fahrstreifenwechsel sind am Vormittag ein PKW und ein Kleintransporter auf der B5 zusammengestoßen. Zwei Personen aus dem PKW wurden dabei leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der PKW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Es wurde eine Unfallanzeige aufgenommen. (Wagner-Leppin)

Falkensee, Falkenhain – Hauseinbrecher unterwegs

Am Dienstagmorgen meldeten sich zwei Geschädigte aus Falkensee Falkenhain bei der Polizei, weil in deren Häuser eingebrochen wurde bzw. dies zumindest versucht worden ist, während die Bewohner selbst nicht zuhause waren. Bei einem Einfamilienhaus hatten die Täter versucht, ein Fenster aufzuhebeln. Als dies misslang schlugen sie das Fenster ein und begaben sich in das Hausinnere. Hier wurde alles durchsucht. Ob etwas gestohlen worden ist, konnte der Geschädigte noch nicht sagen. Der zweite Geschädigte erhielt vom zuständigen Wachschutzunternehmen eine Meldung über eine Alarmauslösung an seinem Haus. Als er sich vor Ort begab, stellte er Hebelspuren an der Eingangstür fest. Allerdings haben die Einbrecher die Tür nicht aufbekommen und sind auch auf keine andere Weise in das Haus gelangt. So blieb es bei dem Schaden an der Haustür. Möglicherweise stehen beide Taten im Zusammenhang. Die Polizei hat Anzeigen aufgenommen und an den Tatorten Spuren gesichert.

Nauen, Zum Güterbahnhof – Einbruch in Bürocontainer

Ein Wachschutzmitarbeiter rief am Dienstagabend die Polizei an, weil er ein aufgebrochenes Fenster an einem Bürocontainer einer Baufirma in der Straße Zum Güterbahnhof festgestellt hat. Bislang unbekannte Täter haben, vermutlich mit einem Schraubendreher, den sie am Ort zurückließen, das Fenster aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft. Ob sie tatsächlich etwas gestohlen haben, konnte die geschädigte Baufirma noch nicht sagen. Es wurde eine Anzeige aufgenommen und der Schraubendreher als Beweismittel sichergestellt.

21.03.2022 ( Montag)
Nauen, Königsweg – Katalysator gestohlen

Der Geschädigte meldete sich am späten Montagabend bei der Polizei, weil er festgestellt hat, dass in den letzten Tagen, während das Fahrzeug in der Straße des Friedens geparkt stand, unbekannte Diebe den Katalysator des PKW VW demontiert und mitgenommen haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt.

20.03.2022 ( Sonntag)
Falkensee, Falkenhöh – Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel

Unter dem Einfluss berauschender Mittel stand der Fahrer eines E-Scooters, als dieser im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Stadtteil Falkenhöh angetroffen wurde. Das Fahrzeug war zudem nicht versichert. Nach erfolgter ärztlicher Blutprobenentnahme wurde der Fahrer nach Untersagung der Weiterfahrt entlassen. Ein Strafverfahren wurde ebenfalls eingeleitet

19.03.2022 ( Samstag)
Spandau – Motorradfahrer schwer verletzt

In Haselhorst wurde gestern Abend ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Den aktuellen Informationen zufolge war der 29-Jährige gegen 23.15 Uhr auf der Eiswerderstraße in Richtung Kleine Eiswerder Straße unterwegs. Auf der einspurigen Kleinen Eiswerderbrücke kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden 34-jährigen PKW-Fahrer. Der Kradfahrer wurde zu Boden geschleudert und erlitt schwere Arm-, Bein- und Rumpfverletzungen, die zu einer stationären Aufnahme in einem Krankenhaus führten. Die Unfallstelle wurde bis Mitternacht großräumig für die Unfallaufnahme gesperrt. Die Ermittlungen führt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West).

Falkensee, Falkenhain – Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter versuchten sich durch ein Kellerfenster gewaltsam Zutritt ins Innere eines Einfamilienhauses in Falkensee zu verschaffen; dies misslang. Die Kriminaltechnik kam zum Einsatz und konnte mehrere Spuren sichern. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Falkensee, Amselhainstraße – Versuchter Einbruch

Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses stellte am Samstagabend Hebelspuren an ihren Kellerfenstern fest. Den Tätern gelang es glücklicherweise nicht die Fenster auf- und in das Haus einzubrechen. Eine Strafanzeige wurde gefertigt und DNA-Spuren gesichert.

18.03.2022 ( Freitag)
Brieselang, Uhlandstraße – Feuerteufel unterwegs

Bislang unbekannte Täter legte in einem zurzeit leerstehenden Haus in der Uhlandstraße in Brieselang ein Feuer. Eingesetzte Kräfte der Feuerwehr konnten dem Brand Herr werden und löschen. Die Spezialisten der Kriminaltechnik wurden mit der Spurensuche beauftragt. Außerdem wurde eine Anzeige aufgenommen.

B5 zw. Wustermark und Zeestow – Betrunkener rammt Leitplanke

Ein erheblich betrunkener 38jähriger Mann rammte mit seinem Fahrzeug die Leitplanke im Verlauf der B5. Im Anschluss entfernte er sich vom Unfallort. Allerdings informierte ein Zeuge die Polizei, so dass der noch im Auto sitzende Unfallfahrer hinter der Ortslage Nauen festgestellt werden konnte. Ein Alkoholtest ergab erstaunliche 3,12 Promille. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren.

17.03.2022 ( Donnerstag)
Spandau – Kellerbrände

In Wilhelmstadt brannten in der vergangenen Nacht mehrere Kellerräume. Den ersten Informationen zufolge hatte eine 48-jährige Anwohnerin des Blasewitzer Rings gegen 2 Uhr einen Brand in den Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses gemeldet. Die eintreffenden Brandbekämpfer der Feuerwehr verhinderten durch ihre Löscharbeiten das Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile. Drei Anwohner erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden vor Ort durch die Rettungskräfte versorgt. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde der Blasewitzer Ring zwischen Sandstraße und Seeburger Straße bis 04.10 Uhr gesperrt. Einsatzkräfte des Polizeiabschnittes 23 stellten kurz darauf ein weiteres Kleinfeuer in einem nahegelegenen Mehrfamilienhaus ebenfalls in den Kellerräumlichkeiten fest. Dort brannte eine kleine Menge Unrat. Auch hier löschten die Feuerwehrleute die Flammen. Personen wurden nicht verletzt. In beiden Fällen ermittelt nun ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt wegen Brandstiftung.

Wustermark, K6304 – Zusammenstoß mit Reh

Der Fahrer eines PKW befuhr die K6304, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit diesem nicht mehr verhindern. Der Fahrzeugführer blieb bei dem Unfall unverletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro, es blieb aber weiterhin fahrbereit. Das Reh verendete vor Ort.

Nauen, Bahnhof – Diebstahl von Elektroroller

Der Geschädigte bemerkte am späten Donnerstagabend den Diebstahl seines Rollers, begab sich zur Polizei und zeigte den Diebstahl an. Den Roller hatte er am Morgen am Bahnhof abgestellt und angeschlossen. Bislang unbekannte Täter entwendeten diesen im Laufe des Tages. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Falkensee, Spandauer Straße – Radfahrer verletzt

Ein Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagmorgen in Falkensee ereignet. Nach derzeitigen Erkenntnissen wollte eine Autofahrerin von einem Parkplatz aus auf die Spandauer Straße fahren. Dabei übersah sie jedoch offenbar einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer und es kam zur Kollision. Der Fahrradfahrer erlitt leichte Verletzungen. Ein Rettungsdienst brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von 100,- Euro. (Attrodt)

Dallgow- Döberitz, Sperlingshof – Diebstahl aus Transporter

Einer aufmerksamen Zeugin fiel Werkzeug auf, welches zwischen Transportern auf dem Boden lag. Da ihr das seltsam vorkam, informierte sie die Polizei. Beamte kamen vor Ort und stellten einen Einbruch in einen Transporter fest. Aus dem Innern des Transporters wurden diverse Werkzeuge entwendet. Die Beamten sicherten mehrere Spuren und nahmen eine Anzeige wegen des besonders schweren Diebstahls auf. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2700 Euro.

Wustermark, Elstal – Diebstahl von PKW

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Donnerstag einen PKW Ford, welcher am Straßenrand geparkt war. Der Geschädigte bemerkte den Schaden am Donnerstagmorgen und informierte die Polizei. Beamte begaben sich vor Ort und nahmen eine Anzeige wegen des besonders schweren Diebstahls auf. Weiterhin konnten mehrere Spuren gesichert werden und das Fahrzeug wurde in Fahndung gesetzt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 23000 Euro. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern weiterhin an.

16.03.2022 ( Mittwoch)
Wustermark, Elstal – Diebstahl von Motorrädern

Am frühen Mittwochmorgen bemerkte die Geschädigte den Diebstahl zweier Motorräder, welche über Nacht unter einem Carport abgestellt worden waren und informierte die Polizei. Beamte begaben sich vor Ort und nahmen eine Anzeige wegen des besonders schweren Diebstahls auf. Die Fahrzeuge wurden in Fahndung gesetzt. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern weiterhin an.

Falkensee, Stadtgebiet – Einbruch in Mehrfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Bewohner und verschafften sich unberechtigt Zutritt in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. In der Wohnung wurden mehrere Zimmer durchwühlt. Die Kriminaltechnik kam zum Einsatz und konnte mehrere Spuren sichern. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Falkensee, Seeburger Straße – Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Auf der Seeburger Straße in Falkensee sind am Morgen zwei Autos zusammengestoßen. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Fahrer eines PKW nach links abbiegen und übersah dabei ein entgegenkommendes Auto. Beim Zusammenstoß der beiden PKW wurden die Fahrer jeweils leicht verletzt und zur weiteren Behandlung von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos wird derzeit auf rund 12.000 Euro geschätzt. (Wagner-Leppin)

15.03.2022 ( Dienstag)
Falkensee, Potsdamer Straße – Verkehrsunfall mit Sachschaden

Beim Ausfahren aus einer Parklücke kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Opel-Fahrerin beim mit einem parkenden PKW KIA zusammenstieß. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Verletzt wurde niemand und beide Autos blieben fahrbereit.

Falkensee, Straße der Einheit – Vier Fahrzeuge bei Auffahrunfall beschädigt

Bei einem Auffahrunfall in Falkensee sind am Morgen zwei Personen leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Fahrerin eines VW auf einen Opel aufgefahren, der in einer Reihe mit weiteren Autos verkehrsbedingt halten musste. Durch den Aufprall wurde der Opel nach vorn geschoben und schob noch zwei weitere Autos aufeinander. Die VW-Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel-Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt und am Unfallort behandelt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Alle Fahrzeuge blieben jedoch fahrbereit. Es wurde eine Unfallanzeige aufgenommen. (Wagner-Leppin)

Nauen, Am Weinberg – Ohne Fahrerlaubnis mit dem PKW unterwegs

Während ihrer Streifentätigkeit kontrollierten Polizeibeamte den Fahrer eines PKWs. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin besteht für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz. Die Weiterfahrt wurde dem Mann daraufhin untersagt und entsprechende Anzeigen gefertigt.

13.03.2022 ( Sonntag)
Spandau – Nach Feuer in Kellerverschlag – Brandkommissariat ermittelt wegen Brandstiftung

Wegen des Verdachts der Brandstiftung in einem Kellerverschlag eines Wohnhauses in Staaken, ermittelt seit gestern Mittag ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes. Eine Anwohnerin alarmierte gegen 12.30 Uhr Feuerwehr und Polizei in den Semmelländerweg, als sie die Rauchschwaden im Keller des Mehrfamilienhauses sah. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten das Feuer, durch das keine Mieter verletzt wurden. Während der Löscharbeiten war der Semmelländerweg vorübergehend gesperrt.

Falkensee, Dahmestraße – Ohne Versicherungsschutz mit dem Moped unterwegs

Im Rahmen der Streifentätigkeit fiel Polizeibeamten ein Mopedfahrer auf, da an dem Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht war. In der darauffolgenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass für das Fahrzeug tatsächlich kein Versicherungsschutz besteht. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer daraufhin untersagt. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

12.03.2022 ( Samstag)
Stadtbereich Falkensee – Mehrfache Trunkenheit im Straßenverkehr

In der Nacht von Freitag zu Samstag konnten durch Polizeibeamte während Verkehrskontrollen im Stadtbereich Falkensee mehrere Trunkenheitsfahrten feststellt werden. Unteranderem wurde eine 33-jährige PKW-Fahrerin gestoppt, welche einen Wert von 1,12 Promille in der Atemluft vorwies. Zum anderen konnte ein 57-jähriger Fahrradfahrer festgestellt werden, welcher bei einem Atemalkoholtest einen Wert von 1,84 Promille erreichte. Entsprechende Strafanzeigen wurden aufgenommen.

11.03.2022 ( Freitag)
Spandau – In den Dienst versetzt – Festnahme

In Hakenfelde entstand gestern Nachmittag bei einem nicht im Dienst befindlichen Polizeibeamten der Verdacht, ein mutmaßliches Koks-Taxi bemerkt zu haben. Dem Vernehmen nach hielt der Beamte mit seinem Pkw gegen 14.45 Uhr am Wansdorfer Platz, als ein unbekannt gebliebener Mann die Beifahrertür öffnete. Die Frage, ob beide verabredet seien, verneinte der Beamte. Der Mann zog sich daraufhin zurück und stieg wenig später in ein anderes Fahrzeug ein, das in der Nähe anhielt. Der Verdacht erhärtete sich, als das nun beobachtete Fahrzeug nach etwa hundert Metern wieder anhielt und der Zugestiegene wieder ausstieg. Der Beamte versetzte sich in den Dienst, verfolgte den nun davonfahrenden Pkw und steuerte telefonisch seine hinzugerufenen Kolleginnen und Kollegen bis zur Überprüfung des Fahrzeugs in der Zeppelinstraße Ecke Falkenseer Chaussee. Zum Vorschein kamen bei der freiwillig gestatteten Durchsuchung des Pkw mit einem Rauschgifthund etwa 100 Gramm mutmaßliches Kokain, über 40 Kapseln, bei denen der Verdacht besteht, dass es sich um Amphetamin handelt, zwei Boxen mit cannabisverdächtigen Produkten, vier mutmaßlich gefälschte Impfpässe sowie zwei Flaschen eines flüssigen nicht zugelassenen Medikaments. Dazu im Handschuhfach griffbereit, zweimal Reizgas und ein Holzstock. Der Pkw wurde beschlagnahmt, die Durchsuchung der Wohnung des im Auto festgenommenen 28-Jährigen erbrachte keine weiteren Beweismittel. Nach einem positiven Drogentest und einer erkennungsdienstlichen Behandlung ließen die Kräfte den Festgenommenen wieder gehen. Auf den Mann warten Verfahren wegen unerlaubten Kokainhandels mit Waffen, Führen eines Kfz unter Rauschmitteleinfluss, Urkundenfälschung (Impfpässe) und Inverkehrbringen nicht zugelassener Arzneimittel. Die Ermittlungen beim Fachkommissariat für bandenmäßig organisiertem Betäubungsmittel-Handel laufen.

Dallgow-Döberitz, Am Reitplatz – Kraftradfahrer kollidiert mit geparktem Auto

Ein Verkehrsunfall hat sich am Freitagmorgen in Dallgow-Döberitz ereignet. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein Kraftradfahrer auf der Straße Am Reitplatz unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in weiterer Folge mit einem am Straßenrand geparkten PKW kollidierte. Der Kraftradfahrer erlitt leichte Verletzungen und gab an, selbstständig einen Arzt aufsuchen zu wollen. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 2.500,- Euro. (Attrodt)

Falkensee, Rembrandtstraße – Wohnungseinbruchsdiebstahl

Im Laufe des Freitags drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus ein. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und durchwühlten das Haus nach Wertgegenständen. Der Tatort wurde kriminaltechnisch auf Spuren der Täter untersucht und eine Strafanzeige aufgenommen. Sollten Sie Beobachtungen zum genannten Sachverhalt oder zu tatverdächtigen Personen im Bereich gemacht haben, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter Tel.: 03322-275 0 oder die Internetwache: www.polizei.brandenburg.de.

10.03.2022 ( Donnerstag)
Wustermark, Elstal – Diebstahl von Motorrad

Am Donnerstagmittag bemerkte der Geschädigte den Diebstahl seines Kraftrades. Dieses war zuvor im öffentlichen Verkehrsraum vor dem Haus des Geschädigten geparkt gewesen. Polizeibeamte begaben sich vor Ort und nahmen eine Anzeige wegen des besonders schweren Diebstahls auf. Das Fahrzeug wurde in Fahndung gesetzt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 14000 Euro. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern weiterhin an.

Spandau – Radfahrer von Motorrad erfasst

Am frühen Nachmittag des gestrigen Tages erlitt ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Spandau schwere Verletzungen. Nach bisherigen Ermittlungen war ein 21-Jähriger mit einem Motorrad gegen 14.15 Uhr auf dem Brunsbütteler Damm in Fahrtrichtung Magistratsweg unterwegs. Dabei erfasste er einen von links aus einer Zufahrt kommenden, die Straße überquerenden, Radfahrer. Durch den Zusammenstoß stürzte der 80-jährige Radfahrer zu Boden und wurde schwer am Kopf verletzt. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Motorradfahrer wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war ein Fahrstreifen des Brunsbütteler Damms von 14.30 Uhr bis 15.20 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.

Spandau – Nach Unfall mit Pedelec schwer verletzt

Bei einem Unfall im Ortsteil Wilhelmstadt erlitt gestern Nachmittag ein Mann schwere Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 88-jähriger Mann mit seinem Pedelec den Radweg in der Heerstraße in Richtung Wilhelmstraße. Hierbei stürzte der Senior aus bisher ungeklärten Gründen und erlitt schwere Verletzungen am Kopf. Aufmerksame Passanten alarmierten die Rettungskräfte, welche den schwerverletzten Mann medizinisch versorgten und ihn im Verlauf zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus brachten. Auf Grund der Landung eines Rettungshubschraubers und der Unfallaufnahme war die Heerstraße zwischen Sandstraße und Wilhelmstraße im Zeitraum von circa 15.45 Uhr bis 16 Uhr gesperrt, wovon auch der ÖPNV betroffen war. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 2.

09.03.2022 ( Mittwoch)
Spandau – Schüsse abgegeben

In Spandau fielen heute früh Schüsse. Eine Anwohnerin rief die Polizei in die Altonaer Straße, nachdem sie gegen 6.25 Uhr Schussgeräusche wahrgenommen hatte. Die Projektile schlugen in die Wohnung einer 46-Jährigen ein. Verletzt wurde niemand. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, führt die Kriminalpolizei der Direktion 2 (West).

Spandau – Festnahmen nach versuchtem Taschendiebstahl

Polizisten nahmen gestern Mittag zwei Männer in Spandau fest. Nach bisherigen Ermittlungen betraten die beiden Tatverdächtigen gegen 11.45 Uhr zusammen mit einer 82-jährigen Mieterin ein Wohnhaus an der Sedanstraße. Im Hausflur soll einer der beiden Männer die Seniorin abgelenkt haben, während dessen Komplize in die Handtasche der alten Dame gegriffen und versucht haben soll, das darin befindliche Portemonnaie zu stehlen. Da die 82-Jährige ihre Tasche festhielt und laut um Hilfe rief, flüchtete das mutmaßliche Diebesduo. Ein 25-jähriger Zeuge verfolgte die beiden Tatverdächtigen und hielt diese bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Polizisten nahmen die beiden Männer im Alter von 20 und 28 Jahren fest und brachten sie in einen Polizeigewahrsam. Dort wurden sie erkennungsdienstlich behandelt und dem Fachkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt.

Falkensee, Dallgower Straße – Kollision

Zu einem Verkehrsunfall ist die Polizei am Mittwochvormittag nach Falkensee gerufen worden. Nach derzeitigem Kenntnisstand war eine Autofahrerin auf der Dallgower Straße unterwegs und wollte die Kreuzung zur Barkhausenstraße geradeaus überqueren. Dabei missachtete sie jedoch offenbar die Vorfahrt einer anderen, von links kommenden Autofahrerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000,- Euro. (Attrodt)

08.03.2022 ( Dienstag)
Falkensee, Schönwalder Straße – Auffahrunfall

Drei Personen sind am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall in Falkensee leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es aufgrund zu geringen Sicherheitsabstands zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer und die Beifahrerin des auffahrenden PKWs mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des zweiten PKWs wurde ambulant am Unfallort behandelt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Straße vorübergehend gesperrt. Es wurde eine Unfallanzeige aufgenommen. (Wagner-Leppin)

Wustermark, Alter Spandauer Weg – Autodiebstahl vereitelt

Am Dienstagvormittag rief eine Frau die Polizei und teilte mit, dass zwei zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte Männer offenbar versucht hatten, ihr Auto zu stehlen. Als die Frau zu ihrem Auto ging, sei einer der Männer aus ihrem Fahrzeug gestiegen und bei einem weiteren Mann in ein Auto eingestiegen und geflüchtet. Offenbar hatte sie den Täter gestört. Polizisten der Inspektion Havelland konnten das Fahrzeug der beiden Männer auf Berliner Gebiet schließlich anhalten. Durch Kollegen der Berliner Polizei wurden die Tatverdächtigen festgenommen. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Drogen, was durch einen Schnelltest festgestellt werden konnte. Das Fahrzeug, mit dem die Männer unterwegs waren, wurde außerdem sichergestellt. Es wurde eine Anzeige wegen versuchten besonders schweren Diebstahls von Kraftfahrzeugen aufgenommen und weitere Ermittlungen eingeleitet. (Wagner-Leppin)

Falkensee, Wilhelm-Busch-Straße – Unter dem Einfluss von Drogen mit dem PKW unterwegs

Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten Polizeibeamte am späten Dienstagabend den Fahrer eines PKWs. Während der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass der Fahrzeugführer Drogen konsumiert haben könnte. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest bestätigte diesen Verdacht, weshalb eine Blutprobe durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. Weiterhin konnten bei dem Fahrer Betäubungsmittel aufgefunden werden, welche sichergestellt wurden. Eine entsprechende Anzeige wurde außerdem gefertigt.

07.03.2022 ( Montag)
Nauen, K6303 – Wildunfall

Die Fahrerin eines PKW befuhr die K6303, als plötzlich ein Rehwild über die Straße lief. Infolge kam es zum Unfall zwischen dem Tier und dem PKW. Die Fahrerin blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt und konnte nach der Unfallaufnahme die Fahrt fortsetzen. An dem Fahrzeug entstand dennoch ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Das Reh überlebte den Unfall nicht.

Schönwalde-Glien, Kurmärkische Straße – Auffahrunfall

Am Montagmorgen kam es zwischen einer Hebebühne und einem PKW zu einem Auffahrunfall. Aufgrund von Baumarbeiten wurde die Hebebühne am Straßenrand geparkt. Der Fahrer übersah diese, da er nach eigenen Angaben von der Sonne geblendet wurde und fuhr auf die Hebebühne auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben jedoch weiterhin fahrbereit.

Falkensee, Spandauer Straße – Ohne Versicherungsschutz mit dem E- Roller unterwegs

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit fielen Polizeibeamten zwei E-Rollerfahrer auf, da die an den Fahrzeugen angebrachten Versicherungskennzeichen nicht mehr gültig waren. In einer darauffolgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Versicherungsschutz der E- Roller tatsächlich abgelaufen war. Gegen die beiden Männer wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz aufgenommen. Die Weiterfahrt wurde ihnen untersagt.

Falkensee, Humboldtallee – Zusammenstoß mit Wildschwein

Der Fahrer eines PKW befuhr die Humboldtallee, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzte. Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt und konnte nach der Unfallaufnahme die Fahrt fortsetzen. Das Wildschwein musste von seinem Leiden erlöst werden. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

06.03.2022 ( Sonntag)
Falkensee, Karl-Marx-Straße – Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Polizei über einen Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person informiert. Nach ersten Erkenntnissen kam ein 19-jähriger Fahrer eines Kleinwagens nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Der Fahrer konnte durch einen Ersthelfer aus dem Fahrzeug gerettet werden. Womöglich stand der 19-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol. Der Fahrer erlitt Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

05.03.2022 ( Samstag)
Spandau – Kellerbrand in Hochhaus

Gestern Abend wurde eine Frau bei einem Kellerbrand in Wilhelmstadt verletzt. Ein aufmerksamer Passant bemerkte gegen 18.20 Uhr im Blasewitzer Ring Rauch aus einem Kellerfenster und rief die Feuerwehr und die Polizei. Brandbekämpfer löschten die Flammen und brachten acht Personen und eine Katze in Sicherheit. Eine 38-jährige Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung, lehnte eine ärztliche Behandlung in einem Krankenhaus aber ab. Während der Löscharbeiten in dem 12-geschossigen Wohngebäude war der Blasewitzer Ring vollständig gesperrt. Hiervon war auch der Öffentliche Personennahverkehr betroffen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge ist von einer vorsätzlichen Brandstiftung auszugehen. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt.

Nauen, Straße des Friedens – Kellereinbrüche

Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses nahm Einbruchsgeräusche aus dem Keller wahr und informierte die Polizei. Während dessen flüchteten drei männliche Personen aus dem Kellerbereich in Richtung Stadtzentrum Nauen. Zuvor öffneten die Täter augenscheinlich gewaltsam drei Kellerabteile. Zum Diebesgut ist bislang nichts bekannt. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. Sollten Sie Beobachtungen zum genannten Sachverhalt oder zu tatverdächtigen Personen im Bereich gemacht haben, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter Tel.: 03322-275 0 oder die Internetwache: www.polizei.brandenburg.de

Nauen OT Markee, Neuhofer Landweg – Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am Samstag drangen unbekannte Täter in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses durch Aufbrechen der Wohnungstür ein. Die Täter flüchteten mit dem Diebesgut, darunter Bargeld und eine Spielekonsole über ein Fenster der Wohnung in unbekannte Richtung. Durch die Polizei wurden am Tatort Spuren gesichert. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Wohnungseinbruchsdiebstahls wurde eingeleitet. Sollten Sie Beobachtungen zum genannten Sachverhalt oder zu tatverdächtigen Personen im Bereich gemacht haben, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter Tel.: 03322-275 0 oder die Internetwache: www.polizei.brandenburg.de

Nauen, Waldemardamm – Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Pflichtversicherung

Am Samstagabend kontrollierten Polizeibeamte einen 21-jährigen Mopedfahrer. Das Fahrzeug verfügte über keinen aktuellen Versicherungsschutz. Während der Kontrolle zeigte der Fahrer Anzeichen eines Drogenkonsums. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Cannabis. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen den Fahrer Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

04.03.2022 ( Freitag)
Spandau – Bei Verkehrsunfall schwer am Kopf verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Spandau verletzte sich gestern Mittag eine 43-Jährige schwer am Kopf. Den aktuellen Informationen zufolge war die Frau, wie auch eine 16-Jährige und ein 62-Jähriger gegen 12.30 Uhr in einem Bus der Linie M 37 bei einer Gefahrenbremsung im Altstädter Ring gestürzt. Der 57-jährige Busfahrer war zu diesem Zeitpunkt in Richtung Klosterstraße unterwegs. Auf der Kreuzung der Seegefelder Straße soll er dann eine Notbremsung durchgeführt haben, um einen Zusammenstoß mit einem ihm entgegenkommenden 56-jährigen Kradfahrer, der an dieser Kreuzung links in die Seegefelder Straße abgebogen sein soll, zu verhindern. Die gestürzte 43-Jährige kam anschließend mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus, die ebenfalls gestürzte 16-Jährige erlitt eine Prellung am Rumpf, die nur einer ambulanten Krankenhausbehandlung bedurfte. Der 62-Jährige hatte nur die Personalien hinterlassen, zu seinen Verletzungen gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall führt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West).

03.03.2022 ( Donnerstag)
Falkensee, Spandauer Straße – Angetrunken unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis

Polizeibeamte stoppten am Mittwochvormittag den Fahrer eines PKW Hyundai und kontrollierten ihn. Dabei stellte sich heraus, dass der 48-jährige Berliner offenbar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Außerdem nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr, woraufhin ein Atemtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 0,9 Promille. Außerdem gab der Mann an, zurückliegend Drogen konsumiert zu haben. Dies wurde durch einen positiven Kokaintest ebenfalls bestätigt. Die Polizei nahm Anzeigen wegen Trunkenheit und Drogenkonsum im Straßenverkehr sowie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis auf. Zudem wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt selbstverständlich untersagt.

Falkensee, Poststraße – Schränke im Fitnessstudio aufgebrochen

Im Fitnessstudio in der Poststraße in Falkensee waren am Donnerstag während der Öffnungszeit Diebe unterwegs. In der Umkleidekabine hebelten sie mehrere Schränke der Sporttreibenden auf und stahlen Bargeld und Parfüm. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen.

02.03.2022 ( Mittwoch)
Spandau – Autofahrer in den Gegenverkehr geraten und schwer verletzt

Gestern Vormittag ereignete sich in Spandau ein schwerer Verkehrsunfall. Gegen 11.55 Uhr soll ein 48-Jähriger im Ortsteil Staaken mit seinem Auto den Seegefelder Weg in Richtung Seegefelder Straße befahren haben. Dabei soll der Autofahrer dem derzeitigen Kenntnisstand zufolge einen medizinischen Notfall erlitten haben. Unmittelbar vor der Einmündung zur Hamburger Straße kam der Mann mit seinem Fahrzeug linksseitig von der Fahrspur ab und geriet in den Gegenverkehr, in welchem er mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte. Durch den Zusammenstoß erlitt der 48-Jährige schwere Verletzungen und wurde durch alarmierte Rettungskräfte zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Der 63-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos sowie dessen neunjährige Mitfahrerin blieben unverletzt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West) führt die weiteren, noch andauernden Ermittlungen zum Unfallgeschehen.

Spandau – Mit Schreckschusspistole geschossen

Wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 29 Jahre alter Mann verantworten, der gestern Vormittag gegen 11.15 Uhr in seiner Wohnung in Spandau mit einer Schreckschusspistole auf einen 63-jährigen Mann geschossen haben soll. Der angegriffene Handwerker war nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen gemeinsam mit zwei Kollegen für Bauarbeiten in einer im Erdgeschoss liegenden Wohnung eines Hauses in der Altonaer Straße eingesetzt. Nach einer Pause im Innenhof seien sie in die Wohnung zurückgekehrt und hätten dem 29-Jährigen, der sich zu diesem Zeitpunkt im Schlafzimmer befunden haben soll, mitgeteilt, dass sie ihre Arbeiten nun fortsetzen würden. Daraufhin habe der Tatverdächtige mit der Pistole auf den 63-Jährigen gezielt und mehrere Schüsse abgegeben. Der Handwerker und seine Kollegen konnten daraufhin aus der Wohnung flüchten und die Polizei alarmieren, die den Schützen kurze Zeit später im Innenhof des Wohnhauses festnehmen konnte. Er kam zur erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Polizeigewahrsam. Dort wurde ihm auch Blut entnommen, weil er offenbar stark alkoholisiert war. Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung fanden Polizistinnen und Polizisten die vermeintliche Tatwaffe im Schlafzimmer. Der Handwerker erlitt ein Knalltrauma, das nicht ärztlich behandelt werden musste. Die noch andauernden Ermittlungen leitet die Kriminalpolizei der Direktion 2 (West).

Nauen OT Neukammer – Buntmetalldiebstahl

Am Mittwochvormittag meldete sich die geschädigte Firma bei der Polizei und teilte mit, dass in den letzten Tagen aus einem Solarpark bei Neukammer Kabel gestohlen worden sind. Bislang unbekannte Diebe haben die Umzäunung der Anlage aufgeschnitten und von mehreren Solarpanelen die Kabel demontiert und mitgenommen. Dadurch entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt.

01.03.2022 ( Dienstag)
Nauen, Bredower Weg – Tasche aus Auto gestohlen

Der Geschädigte hatte seinen PKW Skoda auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Bredower Weg in Nauen abgestellt. Als er nach ca. 15 Minuten zurückkehrte, musste er feststellen, dass jemand seine Tasche mit persönlichen Dokumenten aus dem Fahrzeuginneren gestohlen hat. Wie der Dieb in das Auto gelangt ist, konnte nicht geklärt werden. Möglicherweise hatte der Geschädigte vergessen abzuschließen. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen Unbekannt eingeleitet. Die Schadenshöhe beträgt rund 100 Euro.

Falkensee, Schönwalder Straße – Angetrunkene Autofahrerin

Am Dienstagabend hielten Polizisten eine Fiat-Fahrerin in der Schönwalder Straße an und unterzogen sie einer Verkehrskontrolle. Dabei entstand der Verdacht, dass die 65-Jährige zuvor Alkohol konsumiert hat. Ein Test ergab einen Wert von 0,8 Promille, woraufhin sie mit zum Polizeirevier kommen musste, um einen gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest zu machen. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde von den Beamten eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Falkensee, Bahnhofstraße – Unfall in Kreisverkehr

Ein Verkehrsunfall hat sich am Dienstag in den Mittagsstunden in Falkensee ereignet. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein Autofahrer auf der Bahnhofstraße unterwegs und wollte in den dortigen Kreisverkehr in Richtung Poststraße einfahren. Dabei übersah er jedoch offenbar einen Kraftradfahrer, der bereits in dem Kreisverkehr unterwegs war. Es kam zur Kollision. Der Kraftradfahrer wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 3.000,- Euro. (Attrodt)

Nauen, Groß Behnitz – Bahnunfall mit verstorbener Person

Die Polizei ist am Dienstagnachmittag zum Gleisbereich des ehemaligen Bahnhofs in Groß Behnitz gerufen worden. Nach ersten Erkenntnissen war offenbar eine Person von einem Zug erfasst worden. Der Zugführer leitete umgehend eine Notbremsung ein und stoppte. Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Bundespolizei und Landespolizei kamen zum Unfallort. Dort konnte eine leblose Person festgestellt werden, bei der nur noch der Tod festgestellt werden konnte. Durch die Kriminalpolizei wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Die Polizei geht vorliegenden Hinweisen zur Identität der verstorbenen Person nach. Ein Fremdeinwirken ist nach derzeitigen Erkenntnissen nicht erkennbar. Während der Maßnahmen vor Ort war die Bahnstrecke mehrere Stunden lang gesperrt und konnte kurz nach 18 Uhr wieder freigegeben werden. (Attrodt)

Die Polizeiberichte werden uns von verschiedenen Polizeidienststellen gemeldet.

Seitenabrufe seit 1.12.2021: 62197