Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

26.04.2022
Kino-Filmkritik: Jackass Forever

Ach herrjeh: Darf man in unserer neuen politisch korrekten, empathischen und durchgegenderten Welt eigentlich noch darüber lachen? Über die Jackass-Truppe um Johnny Knoxville, die in ihren Filmen die ganze Zeit über kranke Stunts vollführt, die meilenweit von jedem guten Geschmack entfernt sind, die sich gegenseitig eine Menge Schmerzen zufügt und sich nie zu schade ist, sich unangemessen über Dritte lustig zu machen? mehr

26.04.2022
Kino-Filmkritik: Ambulance

So fangen leider viel zu viele Actionfilme an. Will Sharp (Yahya Abdul-Mateen II) ist ein Ex-Soldat, der vom System ausgespuckt wurde, nachdem er nicht mehr von Nutzen ist. Seine Frau ist krebskrank, sie braucht eine teure Therapie und die Familie hat kein Geld. Als Will seinen Adoptivbruder Danny (Jake Gyllenhaal) um finanzielle Hilfe bitten möchte, steckt er plötzlich kopfüber in einer ganz üblen Bankräuber-Geschichte. mehr

06.04.2022
Kino-Filmkritik: Eingeschlossene Gesellschaft

Sönke Wortmann, deutscher Erfolgsregisseur, kehrt nach „Frau Müller muss weg“ von 2015 endlich wieder zurück an die Schule. Nach einem Drehbuch von Jan Weiler geht es nun um die „Eingeschlossene Gesellschaft“. Es ist also wieder an der Zeit, dass die Zuschauer an den Ort zurückkehren, mit dem sie die meisten prägenden Ereignisse ihrer Pubertät, die schlimmsten Demütigungen und die mit Abstand langweiligsten Stunden in Verbindung bringen. mehr

28.02.2022
Kino-Filmkritik: The Batman

„The Batman“ ist da. Regisseur Matt Reeves, der auch am Drehbuch mitgeschrieben hat, ignoriert die alten Filme und schickt den dunklen Rächer unbesudelt von der bisherigen Kinogeschichte in das aussichtslose Rennen, Gotham City aus dem Schatten ins Licht zu führen. Fast drei Stunden lang ist der neue Film, der erstmals Robert Pattinson in das Batman-Kostüm steckt. mehr

25.02.2022
Kino-Filmkritik: JGA: Jasmin. Gina. Anna.

JGA. Das sind Jasmin, Gina und Anna. Gemeinsam planen die Mädels einen Junggesellinnenabschied. Denn auch dafür steht das Kürzel JGA. Zu dumm, dass alle anderen Freundinnen absagen, weil sie sich um ihre inzwischen geborenen Kinder kümmern müssen. Und dann passt auch noch die Braut (Julia Hartmann) – sie ist ganz überraschend schwanger und muss sich schon bei dem Gedanken an Alkohol übergeben. mehr

22.02.2022
Kino-Filmkritik: Der Pfad

Ein ungewöhnlich ernster Film kommt aus Deutschland in die Kinos. „Der Pfad“ spielt 1940 – mitten in der schlimmsten Nazizeit. Der kritische Journalist Ludwig Kirsch (Volker Bruch) steht bei den Nazis auf der schwarzen Liste. Er muss mit seiner Familie fliehen, ansonsten droht ihnen der Tod. Die vorgereiste Mutter hat es bereits von Paris aus in die USA geschafft. Doch die Nazis haben Frankreich in der Zwischenzeit eingenommen – und Ludwig und sein Sohn Rolf (Julius Weckauf) müssen sich einen anderen Fluchtweg suchen. mehr

22.02.2022
Kino-Filmkritik: Uncharted

„Uncharted“ gibt den Zuschauern das Versprechen eines richtig großen Schatzsuchespektakels. Irrwitzige Stunts, tropische Kulissen, gewaltige Goldschätze, bunte Charaktere und coole Sprüche: Das vermissen wir doch alle seit „Indiana Jones“ von ganzem Herzen. Der Netflix-Kracher „Red Notice“ brachte zwar mit Dwayne Johnson, Ryan Reynolds und Gal Gadot jede Menge Star-Power auf den Bildschirm, konnte aber von der Story her nur bedingt begeistern. mehr

22.02.2022
Kino-Filmkritik: Sing – Die Show deines Lebens

Corona überall. Durchgeknallte Despoten und Diktatoren in vielen Ländern. Klimakatastrophe. Inflation. Winter. Da braucht man schon einen starken Ausgleich, um einmal wieder gute Laune zu bekommen. „Sing – Die Show deines Lebens“ hilft dabei, auf ganz andere Gedanken zu kommen – und das eigene Lächeln wiederzufinden. Im Animationsfilm „Sing“ aus dem „Minions“-Filmstudio „Illumination Entertainment“ haben wir 2016 den Koalabären Buster Moon kennengelernt, der Gesangstalente für eine Show castete. Das war bereits ein wunderbarer Film. Und nun geht es munter weiter. mehr

22.02.2022
Kino-Filmkritik: The 355

Die taffe CIA-Agentin Mason Browne (Jessica Chastain) ist mit ihrem Kollegen Nick (Sebastian Stan) in Paris unterwegs. Sie sind auf der Spur einer geheimnisvollen Festplatte, mit deren einzigartigen Algorithmen es möglich sein soll, jedes beliebige Computer-Netzwerk zu übernehmen. So ließen sich Staaten stürzen, Verteidigungssysteme lahmlegen und Flugzeuge zum Absturz bringen. mehr

14.02.2022
Kino-Filmkritik: Tod auf dem Nil

Hercule Poirot ermittelt wieder. Nach dem „Mord im Orient-Express“ aus dem Jahr 2017 schlüpft Kenneth Branagh erneut in die Rolle von Agatha Christies Profiermittler Hercule Poirot. In diesem Jahr führt uns die kriminaltechnische Reise allerdings nach Ägypten. Das Thema heißt schließlich „Tod auf dem Nil“. Das Buch zum Whodunit wurde bereits 1937 geschrieben. Der aktuelle Film ist die dritte Verfilmung des Stoffes. mehr

14.02.2022
Kino-Filmkritik: Moonfall

Roland Emmerich ist wieder da. Der Krawall-Regisseur mit deutschen Wurzeln hat das explosionsreiche Actionkino in der Vergangenheit mit „The Day After Tomorrow“, „2012“ und natürlich mit „Independence Day“ gerockt. Nun kommt mit „Moonfall“ ein weiteres Katastrophen-Epos in die Kinos. Die Geschichte: Der Mond wird aus seiner Umlaufbahn geworfen und trudelt langsam auf die Erde zu. mehr

26.01.2022
Kino-Filmkritik: Matrix Resurrections

Vor über 20 Jahren hatten die Wachowski-Geschwister eine äußerst faszinierende Idee. Was wäre es denn, wenn unsere ganze Welt, in der wir uns bewegen, nur ein einziger großer Fake ist – eine künstliche Matrix, die unseren Geist beschäftigt hält, während unsere Körper in der realen Welt von Maschinen als bewegungslose Energieversorger in großen Tanks gehalten werden? mehr

16.01.2022
Kino-Filmkritik: Scream

Wenn sich ein hübsches junges Mädchen abends allein zu Hause langweilt und das Telefon klingelt, dann wissen Scream-Freunde zwei Dinge: Der Killer ist dran. Und außerdem steht er mit Maske auf dem Gesicht und mit Messer in der Hand bereits direkt vor der Haustür. Das ist so, seitdem Kult-Regisseur Wes Craven 1996 zum ersten Mal sein Horror-Epos „Scream“ auf die Nation losgelassen hat – und das Grauen säte. mehr

15.01.2022
Kino-Filmkritik: Tragedy of MacBeth

Ein bisschen Bildung kann nicht schaden. Und so sorgt der Streaming-Dienst Apple TV+ weiterhin für cineastische Beiträge, die immer ein wenig tiefer schürfen als die der Konkurrenz. Nach einer kurzen (und sicherlich für die Oscar-Verleihung wichtigen) Präsenz in den Kinos kommt „The Tragedy of Macbeth“ bereits Mitte Januar in die Ausstrahlung auf Apple TV+. mehr

15.01.2022
Kino-Filmkritik: The King’s Man – The Beginning

Wir erinnern uns an den ebenso brutalen wie höchst vergnüglichen Film „Kingsman: The Secret Service“. Regisseur Matthew Vaughn stellte hier eine best gekleidete Truppe britischer Adliger vor, die unbemerkt von der Öffentlichkeit als selbsternannte Geheimagenten in das Weltgeschehen eingreift. Im ersten Teil führte Oscargewinner Colin Firth als englischer Gentlemen den Straßenjungen Gary „Eggsy“ Unwin (Taron Egerton) in die Kunst … mehr

19.12.2021
Kino-Filmkritik: Ein Junge namens Weihnacht

„Ein Junge namens Weihnacht“ – das ist der Film, der uns in diesem Jahr im Kino auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmen möchte. Wir lernen im Film zunächst eine alte Tante (Maggie Smith) kennen, die in der Weihnachtszeit auf drei kleine Kinder aufpasst, die gerade erst ihre Mutter verloren haben. Den Kindern ist die Tante nicht ganz geheuer. Aber sie schafft es, ihnen eine Gute-Nacht-Geschichte zu erzählen, die sie nicht mehr loslässt. mehr

18.12.2021
Kino-Filmkritik: Spider-Man: No Way Home

Na endlich kommt mit „Spider-Man: No Way Home“ wieder ein großer, wichtiger und lang ersehnter Film aus dem Marvel-Kosmos ins Kino. Nach dem doch erstaunlich missratenen „Eternals“ dürfte die „freundliche Spinne aus der Nachbarschaft“ doch eher dazu in der Lage sein, das Fanherz zu berühren. Und Regisseur Jon Watts macht im dritten Teil mit Spidey-Schauspieler Tom Holland alles richtig. Zunächst einmal ist der neue Film satte zweieinhalb Stunden lang. mehr

24.11.2021
Kino-Filmkritik: Cry Macho

Es gibt so unfassbar viele Filme, in denen ein Actionstar von den USA aus nach Mexiko geschickt wird, um dort jemanden zu befreien und in die USA zu entführen. Sylvester Stallone hat dieses Genre gerade erst in „Rambo: Last Blood“ neu gefüttert. Und natürlich ist es immer so, dass mexikanische Gangster die Verfolgung aufnehmen und es am Ende zu einem blutigen Gemetzel kommt. mehr

24.11.2021
Kino-Filmkritik: The Last Duel

Wir befinden uns in Frankreich, wir schreiben das Jahr 1386. Der Hundertjährige Krieg hat das Land gezeichnet und in die Armut getrieben. In dieser Zeit lernen wir Jean de Carrouges (Matt Damon) kennen. Der Adlige ist ein Ritter aus der Normandie, der keinem Kampf aus dem Weg geht und sich immer wieder in die Scharmützel seines Königs wirft, um genug Geld zu verdienen, damit er seine Sippe durchfüttern kann. mehr

24.11.2021
Kino-Filmkritik: Halloween Kills

1978 war John Carpenter der Großmeister des Horrors. Und sein allergrößter Alptraum war Michael Myers, der sich eine Maske aufsetzt und das Chaos der Halloween-Festivitäten völlig starr und unbeweglich ausnutzt, um Leute mit dem Messer um die Ecke zu bringen. Viele Nachfolger haben diese Masche so lange zu Tode geritten, bis die Halloween-Sequals nur noch Füllmaterial in den tiefsten Ebenen der Streaming-Kanäle waren. mehr

Seitenabrufe seit 1.12.2021: 16911

Sie haben eine Artikelidee oder würden gern eine Anzeige buchen? Melden Sie sich unter 03322-5008-0 oder schreiben eine Mail an info@unserhavelland.de.

Anzeige

Anzeige öffnen