Das Typemania-Netzwerk
Pressebüro Typemania
FalkenseeZehlendorfNauenFlorida

Anonymebox in 3. Generation: Mit einer kleinen Box unerkannt durchs Internet surfen!

Es lohnt sich, völlig anonym durch das Internet zu surfen – um die eigene Privatsphäre zu schützen, um Abmahnungen zu verhindern oder um Inhalte zu sehen, die im eigenen Land gesperrt sind. Möglich macht dies die Anonymebox, die direkt vor den eigenen Computer geschaltet wird.

Es gibt viele Tools, die dem Anwender bei allen Online-Aktivitäten eine gewisse Anonymität zusprechen. Sie funktionieren allerdings immer nur für das eine Gerät, auf dem sie eingesetzt werden. Und wer vom „Computern“ keine Ahnung hat, weiß nicht immer, wie sie zu konfigurieren sind.

Die Lösung: die Anonymebox von pi3g, die ab sofort in der dritten Hardware-Generation vorliegt. Das kleine, schwarze Kästchen wird einfach per Plug & Play zwischen den Router und die eigenen Computer gehängt – fertig. Und im Internet weiß niemand mehr, wer denn da von wo aus „gesurft“ kommt.

Maximilian Batz: „Unsere Hardware-Lösung arbeitet so: Alle aufgerufenen Web-Seiten werden über ein Netzwerk von drei Tor-Knotenpunkten geleitet, die ständig wechseln. Das Tor-Netzwerk sorgt dafür, dass die besuchten Homepages keine Kenntnis von der tatsächlichen IP-Adresse des Anwenders erhalten. Auf diese Weise bleibt dem Internet auch der Standort des Nutzers verborgen – er bleibt völlig anonym.“

Die Anonymebox bietet folgende Vorteile:

– Schutz vor Abmahnungen: Der Betreiber eines WLANs oder eines Netzwerks haftet mitunter auch für Handlungen, die Dritte über das eigene Netzwerk ausüben. Das kann zu teuren Abmahnungen führen. Dank der Anonymisierung ist die direkte Identifizierung eines Onliners bei der Auswertung der vom besuchten Server gespeicherten IP-Daten nicht mehr länger möglich.

– Kreative Länderkunde: Viele Multimedia-Inhalte auf Homepages anderer Länder sind für Deutschland gesperrt und lassen sich demzufolge nicht im Web-Browser aufrufen. Im Web-Interface der Anonymebox ist es möglich, das Land auszuwählen. Den besuchten Seiten wird dann vermittelt, dass der Surfer aus dem entsprechenden Land stammt.

– Schutz vor Geheimdiensten: Die Anonymebox wurde 2013 ins Leben gerufen – gleich nach der NSA-Affäre. Die Box erschwert es den Geheimdiensten enorm, Daten zu einem bestimmten Surfer zu erheben und für sich auswerten.

– Freiwillige Selbstkontrolle: Der eingebaute DNS-Filter erlaubt es, unerwünschte Web-Seiten gezielt zu blockieren. So kann das Surfen im Netz familienfreundlicher gestaltet werden – indem z.B. viele Sexseiten gesperrt werden.

Maximilian Batz: „Da die Anonymebox direkt am Router hängt, genießen alle Geräte im anonymen WLAN und im anonymen kabelgebundenen Netzwerk den Schutz der Anonymisierung. Neben dem Computer also auch Smartphones, Tablets, SmartTVs und Settop-Boxen. Es gibt drei Modi im Web-Interface, um den Grad der Anonymisierung zu bestimmen. Folgekosten gibt es nicht, auch neue Software-Updates für das Gerät sind kostenfrei. Die Anonyme-Box kostet 189 Euro zuzüglich Versand.“

(ca. 3.150 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Wichtige Links:
Homepage
: http://www.anonymebox.de

Informationen zum verantwortlichen Unternehmen:
pi3g Maximilian Batz
Karl-Marx-Ring 154
81737 München
Telefon: 089/878069850
E-Mail: support@pi3g.com
Website: www.anonymebox.de

Journalisten wenden sich bitte an die aussendende Agentur:
Pressebüro Typemania GmbH
Carsten Scheibe (GF)
Werdener Str. 10
14612 Falkensee
HRB: 18511 P (Amtsgericht Potsdam)
Tel: 03322-50 08-0
Fax: 03322-50 08-66
E-Mail: info@itpressearbeit.de
Internet: http://www.itpressearbeit.de/

Dies ist eine Pressemitteilung mit aktuellen Informationen nur für Journalisten. Dieser Text ist für branchenfremde Empfänger nicht vorgesehen. Das Pressebüro ist auch nicht autorisiert, Nicht-Journalisten Fragen zum Produkt zu beantworten.
Gern vermitteln wir den Journalisten ein Interview oder versorgen sie mit weiterführenden Informationen. Bei PC-Programmen, Büchern und Spielen können wir für die Journalisten auch ein Testmuster besorgen – eine Anfrage per E-Mail reicht aus.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns über Veröffentlichungen auf dem Laufenden halten. Bei Online-Texten reicht uns ein Link, ansonsten freuen wir uns über ein Belegexemplar, einen Scan, ein PDF oder über einen Sendungsmitschnitt.

Bildmaterial

Dokumente

Weitere Informationen

Weitergehende Informationen zu pi3g Maximilian Batz finden Sie im Anbieterprofil und weiteren Pressemitteilungen .